SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fordert Wiederaufnahme des „Wilhelmsruher Tors“ für mehr sozialen Wohnraum in Berlin
Foto: Unsplash / Guillaume Techer

Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fordert, dass die vorhandenen Planungen für den Bau von sozialem Wohnraum auf dem Gelände „Wilhelmsruher Tor“ unverzüglich wiederaufgenommen werden. In unserer Abteilungsversammlung am 17.01.2023 fassten wir einen an das Bezirksamt von Pankow gerichteten Beschluss, den wir der Pankower SPD-Fraktion zur Einreichung in die Bezirksverordnetenversammlung zugeleitet haben.

 

Unsere Kandidaten für das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlung
Foto: SPD Berlin / Jonas Holthaus

Am 12. Februar 2023 wählen die Bürgerinnen und Bürger von Wilhelmsruh und Rosenthal das neue Abgeordnetenhaus von Berlin und die Bezirksverordnetenversammlung von Pankow mit. Als SPD Wilhelmsruh-Rosenthal unterstützen wir zwei engagierte Kandidaten, die dafür brennen, die Interessen unserer Stadtteile auf der Bezirks- sowie auf der Landesebene zu vertreten. Unsere Kandidaten können Sie bei unseren zahlreichen Aktionen in den kommenden Wochen persönlich kennenlernen - und vorab einen Blick auf ihre Kandidatenvorstellung werfen:

Unser Abgeordneter und Kandidat für das Abgeordnetenhaus von Berlin: Torsten Hofer

Unser Kandidat für die Bezirksverordnetenversammlung von Pankow: Kaj Hoffmann

Weihnachtsfeier 2022 mit "Warten auf’n Bus"

Nach corona-bedingter Pause konnten wir unsere Weihnachtsfeier in diesem Jahr endlich wieder in Präsenz feiern und luden am 20. Dezember in die Kulturpost/Bibliothek in Wilhelmsruh ein. Gemeinsam blickten wir auf ein schwieriges Jahr zurück, das von dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen geprägt war. Unsere sozialdemokratischen Regierungen auf Bundesebene und in Berlin navigieren uns durch diese unruhigen Zeiten. Kultureller Höhepunkt der Feier war eine Filmvorführung mit Folgen der Serie "Warten auf'n Bus". Die erfolgreiche Serie befasst sich Themen wie Arbeitswert, Vereinsamung und sozialer Benachteiligung in der ostdeutschen Provinz. Außerdem konnten wir in diesem Jahr wieder einige Jubilarinnen und Jubilare in unserer Abteilung ehren. Darunter Eberhard Eichenhofer, der für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet wurde.

Mit Lebkuchen und Punsch - Nikolaus-Infostand der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal im winterlichen Schneegestöber

Traditioneller Infostand und Start in den Wahlkampf

Seit vielen Jahren pflegt die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal die Tradition des Infostands zu Nikolaus. Schnee und Kälte hielten uns auch in diesem Jahr nicht davon ab - zumal der diesjährige Nikolausstand auch unseren Wahlkampfauftakt für die Neuwahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und der Bezirskverordnetenversammlung Pankow am 12. Februar 2023 bildete. Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf - die vielen guten Gespräche zum Auftakt machen uns Mut!

Abteilungsausflug mit Kind und Kegel

Unser diesjähriger Abteilungsausflug führte uns direkt ins industrielle Herz von Wilhelmsruh in den Pankow-Park auf dem ehemaligen Bergmann-Borsig-Gelände. Der seit über 100 Jahren genutzte sehr weitläufige Industriestandort hat eine bewegte Geschichte und liegt direkt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Über dieses Gelände führte uns der in Pankow ansässige Technikhistoriker Sören Marotz, der im Jahr der Wende dort eine Ausbildung als Elektromechaniker begann. Wir konnten während der Führung sowohl Wissenswertes über die damals historisch typische Industriearchitektur, als auch die Entwicklung der unterschiedlichen dort ansässigen Unternehmen erfahren - darunter die mit der Rockgruppe Rammstein eng verbundene Veranstaltungstechnikfirma Black Box Music oder der europaweit agierenden Schienenfahrzeughersteller Stadler. Einen besonderen Höhepunkt bot zudem die sogenannte Hinterlandmauer, die das Wohngebiet zu DDR-Zeiten vom Grenz- und Industriegebiet trennte und die von Herrn Marotz im März 2021 wiederentdeckt worden war.

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal auf dem 49. Rosenthaler Herbst

Es ist Mitte September und das bedeutet, dass wieder der Rosenthaler Herbst stattfindet. An diesem Wochenende zum 49. Mal! Auch wir waren in diesem Jahr wieder mit einem Stand dabei. Von Verkehrspolitik in Rosenthal bis zu aktuellen bundespolitischen Themen — viele interessante Anregungen haben wir bekommen.

Planungen zur Heidekrautbahn: SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fordert Beibehaltung wichtiger Fuß- und Radwegverbindungen

Auf Antrag der Niederbarnimer Eisenbahn hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK) das Planfeststellungsverfahren zur Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn begonnen. Wir als SPD Wilhelmsruh-Rosenthal begrüßen diesen wichtigen Meilenstein des Bauvorhabens ausdrücklich. Bereits vor dem Projektbeschluss 2017 hatten wir die Wiederbelebung der  Heidekrautbahnstammstrecke gefordert, denn sie ist ein Vorreiter der Verkehrswende per Bahn in Berlin. Sie ist das einzige Projekt im Bahnprogramm i2030, das in wenigen Jahren realisiert werden soll und so helfen könnte, die zunehmenden Staus und Anwohnerbelastungen durch den PKW-Pendlerverkehr etwas abzumildern.

Mit Blick auf die im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens ausgelegten Pläne* stellen wir allerdings fest, dass einige zentrale Themen für die Bürgerinnen und Bürger in Wilhelmsruh und Rosenthal noch nicht in die Planungen Eingang gefunden haben. Hierzu gehört, dass wichtige bisherige Fuß- und Radwegverbindungen ersetzt werden, wenn sie ansonsten durch die Strecke zerschnitten würden. Auch die nötige Infrastruktur rund um Bahnhöfe muss ebenfalls bis zur Eröffnung vorhanden sein. 

Dazu haben wir als SPD Wilhelmsruh-Rosenthal schon 2019 Beschlüsse** der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und des Bezirksamts von Pankow angestoßen, die den Auftrag an das Bezirksamt formulieren, entsprechende Wegverbindungen einzurichten. Besonders wichtig hierbei sind uns die Rad-und Fußverbindungen

- von der Hertzstraße zu den S- und NEB-Bahnhöfen Wilhelmsruh sowie  

- von der Lessingstraße am neuen Bahnhalt "Pankow-Park" hinüber ins Märkische Viertel.

Wir fordern die SenUMVK dazu auf, die aktuelle Beschlusslage von BVV und Bezirksamt Pankow zügig umzusetzen und in die Planungen aufzunehmen. Andernfalls laufen wir Gefahr, dass die Bahnhöfe bei Inbetriebnahme von Bahnstrecke und Haltepunkten durch die NEB in hoffentlich zwei Jahren für viele Wilhelmsruherinnen und Wilhelmsruher kaum oder nur mit unzumutbaren Umwegen erreichbar sein werden. Zusätzlich würden wichtige, viel frequentierte Verbindungen gekappt. Damit würde der verkehrspolitische Mehrwert des Projekts erheblich gemindert werden.

Gleichzeitig muss die detaillierte Absicherung der Kosten in den Berliner Verwaltungshaushaltenschnellstmöglich sichergestellt werden. 

*Reaktivierung der Heidekrautbahn Stammstrecke von Wilhelmsruh und später Gesundbrunnen bis ins Brandenburger Umland, jetzt laufende Planfeststellung:https://www.berlin.de/sen/uvk/verkehr/verkehrsplanung/planfeststellungen/bekanntmachungen/stammstrecke-heidekrautbahn/ (Einwendungen bis einschließlich 14.10.22 möglich).

**insbesondere Antrag SPD BVV VIII -0847 v. 15.05.2019, dazu Umsetzungsbericht an BVV mit BA-Beschluss zur Heidekrautbahn 03.09.19, weitere BVV-Beschlüsse auf SPD-Initiative: Bebauungsplan Bahnhofsumfeld Wilhelmsruh, Wege über Heidekrautbahn u.a.

Aktuelle Termine der Abteilung

Ortsteilspaziergang durch Wilhelmsruh mit „Wilhelm gibt keine Ruh“
18.06.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Kiezbüro von Wilhelm gibt keine Ruh, Hauptstraße 21 / Ecke Edelweiß-Straße, 13158 Berlin

 Alle Termine

Ihr direkter Draht.

Unser Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin:
 Torsten Schneider MdA (Betreuungsabgeordneter)

Unser Mitglied im Deutschen Bundestag:
■ Annika Klose MdB (Betreuungsabgeordnete)

Unser Mitglied im Europäischen Parlament:
Gaby Bischoff MdEP

Für Sie in Pankow, Berlin und Brüssel.

Unsere Bezirks-SPD:
SPD Pankow

In der Bezirksverordnetenversammlung:
 SPD-Fraktion Pankow

Im Berliner Abgeordnetenhaus:
 SPD-Fraktion Berlin

Im Deutschen Bundestag:
 SPD-Bundestagsfraktion

Im Europaparlament:
 SPD-Europagruppe

Wir in den Sozialen Medien

Sei dabei und werde SPD-Mitglied!

Unsere Nachbarn im Pankower Norden