03.05.2021 in Abteilung

Raus zum 1. Mai - diesmal zum Kiezputz

 

Reinemachen in Wilhelmsruh

Der „Tag der Arbeit” am 1. Mai ist für uns Sozialdemokrat:innen immer ein wichtiges Datum. Leider können auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie keine Feste und Kundgebungen stattfinden. Wir haben uns stattdessen mit einigen Mitgliedern zu einem „Kiezputz” in Wilhelmsruh getroffen. Angefangen haben wir beim Schmuckplatz, über die Hauptstraße bis zum Ententeich an der Schönholzer Heide. Gefunden und entsorgt haben wir so allerhand - von der Zigarettenkippe über Styroporbehälter und Bierflaschen bis hin zu Plastikverpackungen. So haben wir einige Säcke gefüllt, sodass es in Wilhelmsruh nun wieder ein bisschen sauberer und schöner ist.

22.04.2021 in Abteilung

Sanierung des Wilhelmsruher Sees zügig beginnen!

 

Blaualgen-Befall zeigt die Dringlichkeit einer schnellen Lösung

Am Montag wurden auf unserem Wilhelmsruher See Schlieren und verendete Fische entdeckt. Das Ergebnis mehrerer Wasserproben hat leider gezeigt: Der See ist mit Blaualgen befallen. Es ist Anwohner:innen und dem Arbeitskreis Wilhelmsruher See des Vereins Leben in Wilhelmsruh e.V. zu verdanken, dass hier durch das Umwelt- und Naturschutzamt schnell gehandelt und die Fische fachgerecht entsorgt werden konnten. Die SPD in der Pankower Bezirksverordnetenversammlung und im Berliner Abgeordnetenhaus machen sich seit vielen Jahren für die Sanierung des Wilhelmsruher Sees stark.

18.01.2021 in Abteilung

Forderung nach mehr Parkmöglichkeiten in der Seegerstraße

 

Pankower SPD-Fraktion beschließt Antrag der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal

Die SPD-Fraktion in der Pankower Bezirksverordnetenversammlung hat am 12. Januar 2021 einen Antrag der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal zur Verbesserung der Parksituation in der Seegerstraße in Wilhelmsruh beschlossen. Der Antrag fordert, das Parken von Autos jeweils auf einer Straßenseite auf dem Seitenstreifen in der Seegerstraße sowie den angrenzenden Straßen zu erlauben werden, sofern es sich nicht um ordentliche Gehwege handelt.

 

09.11.2020 in Abteilung

In Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

 

Putzaktion für Stolpersteine in Wilhelmsruh

Stolpersteine erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus in der Form eines Erinnerungssteins an ihren ehemaligen Wohnstätten. Auch in Wilhelmsruh gibt es zwei solcher Stolpersteine, die Anna Reinicke und Ernst Rexin gedenken. Dem Aufruf der SPD Berlin folgend haben wir am Vortag anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht am 9. November die beiden Stolpersteine in unserem Abteilungsgebiet geputzt und poliert. Dazu passt auch der Todestag von Ernst Rexin, der als „Moorsoldat“ je nach Quelle am 06. oder 8. November 1943 ums Leben kam.

08.05.2020 in Abteilung

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus

 

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal gedenkt der Opfer von Nationalsozialismus und Faschismus

 

Der 8. Mai ist für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ein besonderer Tag. An diesem Tag gedenken wir der Befreiung Deutschlands von Nationalsozialismus und Faschismus, die mit dem Ende des zweiten Weltkriegs am 8. Mai 1945 erfolgt ist. 2020 jährte sich dieser besondere Tag zum 75. Mal. Dies nahmen wir als SPD Wilhelmsruh-Rosenthal zum Anlass, um an zentralen Gedenkstätten in unserem Umkreis innezuhalten und zu bekräftigen, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – und damit auch nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg.

 

27.02.2020 in Abteilung

Uns stinkt's! SPD fordert bessere Wohnqualität und Nutzung von Wohnungsbaupotenzialen in Wilhelmsruh

 

Wohnungsbau am Wilhelmsruher Tor und Maßnahmen gegen Geruchsbelästigungen sind dringend geboten

Ein Geruchsgutachten im Zuge des Bebauungsplanverfahrens zum Projekt „Wilhelmsruher Tor“ hat im vergangenen Jahr festgestellt, dass die zulässigen Immissionswerte für Wohnen auf einem Großteil der Fläche um den S-Bahnhof Wilhelmsruh überschritten werden. Damit ist amtlich, was die Wilhelmsruherinnen und Wilhelmsruher schon seit Jahren wissen: Es stinkt! Die Immissionen aus dem benachbarten Gewerbegebiet in Reinickendorf sind eine erhebliche Belastung. Der zuständige Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn (Grüne) will öffentlichen Äußerungen zufolge deshalb eine alternative Nutzung der Fläche prüfen lassen, u.a. für Gewerbe.

19.02.2020 in Abteilung

Parteiwahlen in Wilhelmsruh-Rosenthal

 

Kontinuität in der Abteilungsspitze

Auf der Jahreshauptversammlung im Febuar wurde Leonie Gebers für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurden ihre beiden Stellvertreter Claudia Hakelberg und Stefan Heber. Für die Kasse verantwortlich zeichnet sich weiterhin Reik Möller, Schriftführer bleibt Dominik Teuber. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzerin Karoline Tippelt-Wohl sowie die Beisitzer Jean-Pierre Grasse, Michael Lange und Uwe Pella. Heidemarie Eichenhofer wird dem Vorstand als neue Seniorenbeisitzerin angehören. 
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnten wir auch ein Mitglied für seine 50jährige Mitgliedschaft ehren sowie zwei Neumitglieder in unserer Mitte begrüßen.

Unsere Facebook-Seite

Sei dabei und werde SPD-Mitglied!

Für Pankow

Unsere Bezirks-SPD:
SPD Pankow

Im Berliner Abgeordnetenhaus:
Torsten Hofer

Im Bundestag:
Klaus Mindrup

Im Europaparlament:
Gaby Bischoff

Unsere Nachbarn im Berliner Norden